Spielset von Pastorini und Chez Mama Poule zu gewinnen!

Tiere zuordnen Montessori DIY mit Ostheimer Tieren // Chez Mama Poule

Werbung

//Abgelaufen// Wir verlosen ein Spielset bestehend aus “Chez Mama Poule”-Karten und “Ostheimer”-Tieren im Wert von 140 Franken!

Viele von euch haben mich gefragt, ob es unser beliebtes Spiel “Tiere zuordnen” auch in nachhaltig gibt. Sprich mit anderen Tierfiguren als denjenigen von Schleich (die aus Plastik und Made in China sind). Ich habe schon länger mit Ostheimer-Tieren geliebäugelt: Die Tierfiguren sehen nicht nur zauberhaft schön aus, sie werden von Hand in Deutschland produziert, aus nachhaltigen und heimschen Hölzern gesägt und mit biologischen Ölen behandelt.

Viele Mütter, die ich kenne, siedeln die Ostheimer-Figuren eher in der Waldorf-Ecke an und Schleich-Tiere bei Montessori. Dies weil Schleich-Tiere viel realitätsgetreuer sind und das Kind somit mehr über die Tiere, deren Aussehen, Anatomie und Spuren erfahren kann. Ostheimer hingegen ist so richtiges Holzspielzeug, durch die erdigen Farben werden die Eigenschaften des Holzes bewahrt und ich bleibe entspannt, wenn das Öko-Spielzeug in den Mund der Jüngsten wandert. Mein Kompromiss: Ich habe die Ostheimer-Tiere mit unseren realitätstreuen Karten kombiniert und bin vom Resultat sehr überzeugt. Schaut mal:

Tiere zuordnen Montessori DIY mit Ostheimer Tieren www.chezmamapoule.com-38

Tiere zuordnen Montessori DIY mit Ostheimer Tieren www.chezmamapoule.com-38

Tiere zuordnen Montessori DIY mit Ostheimer Tieren www.chezmamapoule.com-38

Tiere zuordnen Montessori DIY mit Ostheimer Tieren www.chezmamapoule.com-38

Wunderschön, oder? Ich fand das Resultat so toll, dass ich Pastorini für eine Kooperation angefragt habe. Und netterweise haben sie uns Ostheimer-Waldtiere für diese Verlosung beigesteuert: Igel, Bär, Reh, Hirsch, Fuchs, Wolf, Eule, Hase und Eichhörnchen! Dazu gibt es ein Set unserer Wald-Karten: Die ich für euch laminiert und ausgeschnitten habe. Somit darf ich ein wunderschönes Spielset unter meinen Newsletter-Abonnentinnen verlosen!

Tiere zuordnen Montessori DIY mit Ostheimer Tieren www.chezmamapoule.com-38

Wie könnt ihr an der Verlosung teilnehmen?

  1. Beantwortet die Frage “Welcher Blogartikel von Chez Mama Poule hat Dir bisher am meisten geholfen / gefallen / inspiriert?” in der Kommentarspalte gleich unter diesem Beitrag, hier auf dem Blog (hierfür ganz nach unten scrollen). Wenn ihr mögt und Zeit habt, könnt ihr auch liebend gerne erläutern warum. Dies würde mich natürlich ungemein interessieren und mir helfen, meine künftigen Artikel zu verbessern. Ihr könnt mir aber auch ein Feedback per E-Mail zusenden, wenn euch das lieber ist, da freue ich mich genauso drüber.
  2. Falls ihr meinen kostenlosen Newsletter noch nicht abonniert habt, könnt ihr das im Formular unten nachholen. Der Teilnahmeschluss für die Verlosung ist der 2. Mai 2018.

Warum ein Kommentar? Das ist quasi unser “Verlosungstopf”. Hier kommen Kommentare bisheriger E-Mail-Abonnentinnen sowie Neuer rein. Nach dem Teilnahmeschluss am 2. Mai werde ich mittels Zufallsgenerator eine Zahl auslosen und die Gewinnerin per E-Mail kontaktieren.

Warum der Weg über den Newsletter? Einerseits brauche ich eine E-Mail-Adresse um die Gewinnerin zu kontaktieren, andererseits sind die CMP-Verlosungen (ja, es sind noch weitere geplant) als Goodies für meine Newsletter-Community gedacht.

Was euch im kostenlosen CMP-Newsletter erwartet? Ihr bekommt alle zwei bis vier Wochen eine E-Mail von mir mit besten Texten zum Thema Elternsein (von CMP, meinen Blogger-Kolleginnen oder anderen Elternmagazinen), Freebies (das sind z.B. Druckvorlagen) und eben exklusiven Gewinnspielen. Seit der CMP-Gründung im Mai 2017 haben bereits über 1200 Eltern meinen Newsletter abonniert und “nur” neun haben sich davon wieder abgemeldet – allzu viel könnt ihr also nicht falsch machen. ;- ) So und nun, genug des Newsletter-Salesspeech… ich wünsche euch jetzt: Bonne chance!

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Hier klicken

Die Gewinnerin wird per E-Mail benachrichtigt und das Spielset im Anschluss per Post verschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über die Verlosungen und Gewinnspiele wird keine Korrespondenz geführt. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Personen unter 18 Jahren, sowie Mitarbeiterinnen von Chez Mama Poule. Die Preise können weder umgetauscht noch in Bargeld umgewandelt werden. Chez Mama Poule behält sich das Recht vor, die E-Mail-Adressen für weitere Newsletter einsetzen. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Mit der Teilnahme an einer Verlosung, einem Wettbewerb, einem Glücksspiel oder einer ähnlichen Interaktion erklärt sich die Teilnehmerin ausdrücklich mit den vorliegenden Teilnahmebedingungen einverstanden.

Tiere zuordnen Montessori DIY mit Ostheimer Tieren www.chezmamapoule.com-38

Transparenz: Die Ostheimer-Tiere für diese Verlosung und das Shooting wurden freundlicherweise von Pastorini Spielzeug zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank an dieser Stelle, liebes Pastorini-Team! 

Tiere zuordnen Montessori DIY mit Ostheimer Tieren www.chezmamapoule.com-38

 

Ellen Girod
Ellen Girod ist eine freie Journalistin und Mutter. Sie fühlt sich geschmeichelt, wenn man sie als "Gluggere" bezeichnet. Daher auch der Name dieses Blogs.

104 Kommentare

  1. Guten Abend,

    ich bin durch den Artikel zum Thema “Zähne putzen” auf den Blog aufmerksam geworden und folge dir sehr gerne !

    Über das tolle Set würde sich unsere kleine Maus sehr freuen !

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend 🙂
    Liebe Grüße
    Christina

  2. Hallo liebe Ellen!
    Ich bin erst neu auf deinen Blog gestossen – eine Freundin hat auf FB auf das Gewinnspiel aufmerksam gemacht. 😉
    Ich kenne also noch nicht viele deiner Blogs (es ist schon spät, ich lese aber künftig sicher viele Artikel). Dennoch ist mir der Artikel über die 47 Gründe, weshalb Babies abends schreien mitten ins Herz!
    Warum? Erstens holst du uns auf dieselbe Stufe (hey, Erwachsene weinen abends auch, warum sollen Babies dies nicht auch tun?), zweitens schreibst du es herrlich erfrischend, dass wir alles richtig machen, wenn wir es einfach mal aushalten lernen (natürlich erst, nachdem die 1000 Grundbedürfnisse gecheckt und gedeckt sind), drittens nimmst du den Druck (es kommt in den besten Familien vor), viertens hast du viele humorvolle Beispiele (das mit der Evolutionstheorie und dem Gefressenwerden durch Nichtschreien toppt alles) und fünftens gibst du ohne zu verurteilen praktische Tipps, wenn es wirklich zur Belastung wird und man nicht mehr weiter weiß (Hotline, IMMER sanft zum Baby sein etc.).
    Ganz liebe Grüße,
    Simona

    Ps. Das pädagogisch sinnvolle Spielset würde ich gerne gewinnen. Meine Tochter hat noch nicht so viele solcher Spielsachen. Eigentlich keins, bis auf die Spielklötze. Sie ist noch klein (18 Monate) und spielt mit allem, was ihr in die Finger kommt…

  3. Den Beitrag zur Kitaeingewöhnung ohne Tränen fand ich ganz spannend mal aus der Elternperspektive zu lesen! Ich bin Kindergärtnerin und würde mich gemeinsam mit vielen strahlenden Augen über dieses tolle Spiel und die wunderschönen Tiere freuen. Ich eröffne im Sommer eine neue Klasse und bin froh um jeden Beitrag zur Ausstattung 🙂

  4. Ich würde mich sehr freuen das tolle Ostheimer-Spiel für unseren Sohn zu gewinnen.
    Die Anleitung für das gehäkelte Ball-Sortierspiel fand ich besonders klasse. Ich hatte große Freude das selber zu machen, diese Woche wird ein Set zum verschenken gehäkelt.
    Der Beitrag zum Zähneputzen hat uns auch neue Perspektiven aufgezeigt.
    Danke für die tollen Ideen und Beiträge!

  5. Ich finde die Artikel in “chez” sehr interessant. Es ist so toll zu lesen wie andere Familien ihren Lebensalltag gestalten. Kein richtig oder falsch, einfach anders.

  6. Liebe Ellen,

    Wie vielen hier, fällt es mich schwer, mich auf einen Lieblingsartikel festzulegen. Ich bin – glaube ich – über das Interview mit Christina Jobst / elternvommars auf deinen Blog gestoßen. Und dann wieder über den Berliner Hocker via Pinterest. Und dann nochmal über “Wie geht windelfrei?”. Und dann… Der Newsletter ist also perfekt, um nicht noch 20 “nochmals” dranzuhängen, sondern einfach bei dir zu bleiben.
    Sehr gerne lese ich deine “Gedanken” zum “Elternsein”. Es braucht nicht immer ein “so wirds gemacht”. Gerade diese Gedanken ohne Anleitung – aus dem Herzen, von der Leber – sind das, mit dem ich mich am besten sympathisieren kann, weil sie mir genauso im Alltag auch immer und immer wieder begegnen (nur komm ich selten dazu, sie niederzuschreiben oder kohärent und zeitnah weiter zu denken).

    Auf viele weitere Gedanken über das Leben als Familie und überhaupt.
    Amelie

  7. Liebe Ellen, der Artikel der mich am meisten geprägt und vorallem ein wohliges Gefühl hinterlassen hat, war der mit den Tipps für erste Zeit mit Kleinkind und Baby zu vereinfachen. Der Beitrag kam pünktlich mit mit meinen Sorgen wie ich das mit zwei Kindern überhaupt schaffen soll (wenn es ja doch auch mit einem manchmal nicht ganz so easy zu und her geht). Du hast mir das Gefühl gegeben mit meinen Bedenken nicht alleine zu sein und hast echt wertvolle Tipps hinterlassen wie: das grössere zuerst, stillen im Tragetuch (da musste ich grad youtublen wie das geht).
    Nun ists bei mir jeden Moment soweit, dann teste ich das gleich mal aus. Auf alle Fälle hab ich jetzt nicht mehr sooo cheibe Bammel, scho recht Respekt! Aber das ist ja auch gut so 😉 Merciii Ellen

  8. Liebe Ellen

    Ich mag vor allem die Artikel zur Montessori Thematik. Auf diesem Gebiet bin ich ein absoluter Neuling und finde es sehr interessant mehr darüber zu erfahren.
    Zudem sind wir riesige Ostheimer Tiere Fans und da muss ich einfach bei diesem tollen Gewinnspiel mitmachen.

    Viele liebe Grüss
    Anna

  9. Liebe ellen, mein thema momentan & der grund, weshalb ich auf deinen blog aufmerksam wurde ist der artikel: “unterwegs mit zwei kindern”. Vielen dank gür die tollen inspirationen! Alles gute

  10. Hallo, ich. In eben erst über das Gewinnspiel auf Deine Seite gestossen. Ich habe bisher nur maldie Titel herunter gescrollt und werde mich demnächst einlesen.

    Auf Anhieb hat mir Dein Artikel mit den Geruchsdosen gefallen, welches ich wohl gleich morgen nachstellen werde. Herzlichen Dank dafür.

    Wir lieben die Ostheimer Tiere und würden uns natürlich über die Karten & Tiere sehr freuen.

  11. Liebe Ellen, ich fande den Artikel über das Langzeitstillen sehr interessant, weil es viele Aspekte gab, die ich noch nicht wusste, z.B. dass unsere Normalität sehr stark abweicht von dem was eigentlich norm weltweit ist. Ich finde es schön, dass Frauen ermutigt werden durch den Blick auf andere Kulturen, in einer modernen Welt, trotzdem zu einen natürlichen Bindung und Nähe zu ihrem Kind zurückzufinden. Dies könnte der Schlüssel für viele andere Bereiche sein.
    Wir würden uns sehr über das tolle Spiel freuen!
    Alles Liebe, Julia

  12. Liebe Ellen,

    mich hat dein Artikel über “Wie geht Kita-Eingewöhnung ohne Tränen?” inspiriert. Unser mittlerweile Schulkind brauchte auch einfach ihre Zeit um sich im Kindergarten sicher und geborgen zu fühlen und auch ihre Bezugsperson wurde während der Eingewöhnung über mehrere Wochen krank. Im Kindergarten hieß es leider nur, wir hätten unsere Tochter zu sehr “verhätschelt”. Diesen Satz fand ich traurig. Nach einem Personalwechsel wurde es schlagartig besser und unsere Tochter lebte merklich auf.

    In wenigen Tagen darf unsere zweite Tochter ihren ersten Kindergartentag erleben und sie freut sich auf viele Kinder.

    Eine schöne Woche

  13. Dear Ellen,
    I am an Early Years Teacher (from Australia, now based in Switzerland). I really love to spend time reading blogs (mostly from homeschoolers, those in natural and inspiring settings, and deep thinking educationalists). I also seem to always be on Pinterest too.
    I think what I like most about your blog is the simple clean look and the beautiful photographs. It’s uncomplicated and I find the ideas, DIY and activities and family stories that you share are accessible and thoughtful.
    If I had to pick my favourite, I think it would be the DIY animal cards. I strive to create beautiful environments and engaging invitations for the children with whom I work. I like that you are offering thoughtful resources for parents also.
    Thank you!!

  14. Das ist ja eine supertolle Verlosung! Unser Grosser sowie Mini würden sich bestimmt riesig darüber freuen.
    Der Blogeintrag über die Abendroutine hat mir sehr gefallen. Allgemein lese ich immer mal wieder gerne bei dir rein 🙂

  15. Liebe Ellen,

    ich lese deinen Blog sehr gerne. “Sieben Ideen, um die erste Zeit mit Kleinkind und Baby zu vereinfachen” war für mich bisher am interessantesten.. Ich habe den Artikel vor der Geburt meines zweiten Kindes (jetzt 8 Wochen) gelesen und fand besonders den Ratschlag Toddler first, baby second sehr wertvoll. Ich glaube. es hat meiner Erstgeborenen bei der Gewöhnung an die neue Situation geholfen. Über das tolle Spiel würden wir uns sehr freuen! Alles Liebe und weiter so! 🙂

  16. huch… ich kann da nicht was einzelnes nennen. Die Rubrik Ideen find ich ganz toll! Da stöbere ich sooo gerne, lass mich inspirieren und freu mich auf neues. Ach ja, nicht nur ich: auch meine Kinder!
    Danke herzlich für die Zeit, welche du dir nimmst und deine Ideen, Gedanken und schönen Dinge mit uns allen teilst <3

  17. Liebe Ellen,

    wir lieben Bücher! Deshalb hat mir auch dein Beitrag zu den Weihnachtsbüchern unfassbar gut gefallen. Du hast viele Bücher gezeigt, die ich nich nicht kannte und darüber habe ich mich echt gefreut. Ich habe mich auch sofort in die wunderbare Weihnachtsreise. Meine Räuberprinzessin ist dafür noch ein bisschen zu klein, aber toll fand sie die Bilder auch. Ich würde mich über noch mehr Artikel zum Thema Bücher sehr freuen.
    Wir hopsen damit sehr gern in den Lostopf der tollen Verlosung.
    Ganz liebe Grüße

  18. Hallo! Mir hat der Artikel über den DIY Waschtisch nach Montessorie am besten gefallen! Ich habe den Tisch ähnlich gebaut und seitdem klappt das Zähneputzen, juhu! Meine Tochter freut sich jeden Tag an ihrem eigenen “Waschbecken”! … na und das Tiere zuordnen Spiel ist eine geniale Idee, vielen Dank für die Inspiration 🙂

  19. hm, was mir im Moment am besten gefallen hat ist der Beitrag, ” was macht eine Hausfrau den ganzen Tag” hat mir sehr geholfen. Sorry muss mich kurz halten, Baby möchte aus dem Tragetuch.
    bye 🙂

  20. Ich bin durch den Berlinerhocker zu deinem Blog gekommen und habe seither schon viele interessante Artikel gelesen. Vielen Dabk dafür.

    Mein kleiner Nino liebt Tiere sehr und würde sich besonders über diese schönen Figuren freuen.

  21. Liebe Ellen
    Eigentlich gefallen mir fast alle Beiträge von dir, deshalb war es für mich nicht sooo einfach, um DEN Blogartikel zu nominieren, der mir am meisten gefallen bzw. geholfen hat. Aber nun ja, die Entscheidung ist auch für mich gefallen 🙂 Der Beitrag von: Mehr Pippi, weniger Ursli., weil ich danach einen “Aha-Effekt” hatte, dass der Vergleich von gross und klein nicht unbedingt gut bzw. schlecht ist. Falls die Autorin du sein muss, dann hat der Beitrag “Wie geht windelfrei?” mir sehr gut gefallen. Zum Einen, weil ich meine Tochter selbst seit Geburt windelfrei habe und ich meine eigenen Erfahrungen (wieder) lesen konnte, das fand ich echt toll!
    Und an dieser Stelle nochmals, weiterhin viel Erfolg mit deinen Blogs!
    Liebe Grüsse
    Askim

  22. Liebe Ellen!
    Mir gefällt die breite Palette deiner Beiträge. Auch die wertige Gestaltung deiner Materialien spricht mich sehr an, leider finde ich selten die Zeit dazu, umso mehr würde ich mich über das tolle Zuordnungsspiel für meine Kinder 3,5 und 12 Monate freuen! Besonders schön weil damit beide gut spielen könnten, was zur Zeit oft schwierig ist…
    Liebe Grüße Anita

  23. Hallo Ellen,

    ich finde deine Spielideen und Montessori-Ideen sehr anregend. Am besten gefällt mir, wenn etwas mit relativ einfachen Mitteln nachzumachen ist wie bspw. das Geruchsmemory oder aber die Spielideen im Wald 🙂

    Mein Kind, der Papa und ich würden mich sehr über die Ostheimer Tiere von Pastoroni freuen!

    Vielen Dank und weiter so!

  24. Ich würd mich freuen! Ich hab schon verschiedene Spielideen gefunden hier und den Garderobenhocker gezimmert 🙂

  25. Hallo Ellen.

    Auf diesem Wege möchte ich als Stilleleserin einmal danke sagen. Danke das du dir so viele Mühe mit deinem Blog gibst und mich immer wieder inspiriert. Dein DIY: Montessori-Waschtisch
    (Zähneputzen ohne Kampf) hat mir wieder einmal die Augen geöffnet und nun haben wir unsere Tochter aus Gegenstände die wir bereits in der Wohnung hatte einen kleinen Waschtisch gezaubert. Das Hände-/Gesicht- und Zähneputzen klappt nun wirklich viel besser und sie hat sichtlich Freude dabei. Wir würden uns sehr über diesen super Gewinn freuen. Liebe Grüße Anja

  26. Liebe Ellen

    Mir hat der Artikel zum Zähneputzen viele neue Inputs gegeben. Auch andere Artikel zum Selberbasteln (Berlinerhocker) finde ich sehr spannend. Ich habe mir soeben auch die von dir empfohlenen Bücher bestellt. Mal schauen ob wir nach deren Lektüre die Trotzanfälle unseres Wunschkindes besser überstehen… 🙂 Wäre top, wenn uns der Zufallsgenerator beim Wettbewerb auswählen würde!

    Liebe Grüsse
    Natalie

  27. liebe ellen. ich folge dir schon lange auf insta und finde immer wieder viele inspirationen in deinen post – sowohl auf insta als auch im blog. am allermeisten gefallen mir die druckvorlagen – für die schleichtiere hatte ich bereits selber welche erstellt, konnte aber das bauernhofset meinem gottimeitschi schenken. „was tiere essen“ und die naturgegenstände sind bei uns auch sehr beliebt. ich würde mich über den gewinn des sets der freuen – da ich die tiere zaubertoll finde und weiss, dass sie bei uns rege gebraucht werden würden. ich freue mich auf viele weitere inspirationen von dir und wünsche dir viel spass dabei und energie dafür!

  28. Liebe Ellen
    Ich lese Deinen Blog erst seit ca. 4 Monaten, habe mich aber mittlerweile durch ziemlich alle Artikel geklickt. Herzlichen Dank für Deine umsichtige, ehrliche Art, über die Dinge zu schreiben, und die tollen Ideen, Druckvorlagen und Projekte!
    “Sieben Ideen, um die erste Zeit mit Kleinkind und Baby zu vereinfachen” und “Fünf Dinge, die sich ändern, wenn das zweite Kind da ist” waren für mich der Einstieg in deine Blog – weil ich genau dann im Wochenbett mit unserem zweiten Kind lag. Es war einfach der perfekte Moment, um genau DAS zu lesen und somit für mich die beiden wichtigsten Artikel.
    Ich freue mich auf mehr von Dir und würde WAHNSINNIG gerne die wunderschönen Tiere gewinnen – das Kartenset liegt ausgedruckt bei mir auf dem Schreibtisch, laminiert sich aber nicht von selbst…
    Herzlich
    Micha

  29. Liebe Ellen, das ist ein super Gewinnspiel, bei dem ich gerne mein Glück versuche 🙂 Bei denen Blogbeiträgen gibt es viele, die mir gefallen – die Geruchsdosen haben mich aktuell inspiriert und ich überlege schon was ich alles daheim habe um die Idee umzusetzen. Viele Grüße, Catherine

  30. Hallo!
    Ich finde alle Blogartikel sehr interessant, wobei mich am meisten wirklich die DIY Idee mit dem Zuordnungsspiel der Tiere mit den Karten angesprochen hat!
    LG

  31. Liebe Ellen,

    Der Artikel der Hauptverdienerin Cinthia hat mich beeindruckt. Ich muss mich häufig rechtfertigen, weil ich der Meinung bin, dass Väter, Grossmütter etc. ebenso wichtige Bezugspersonen sein können wie die Mutter. Und dass man auch eine gute Mutter ist, wenn man nicht 7/24 bei den Kids ist, sondern in Teilzeit arbeitet UND zusätzlich ein eigenes Hobby pflegt.

    Da wir auf dem Bauernhof leben, sind Tiere für uns sehr wichtig und dieses Spiel würde meine beiden Mädchen sicher begeistern!

    Herzlich, Kati

  32. Liebe Ellen,
    Der Artikel über 5 Dinge, die sich mit zwei Kindern ändern, hat mich zu deinem Blog geführt. Seitdem verfolge ich sehr gerne die vielen Ideen, die du in deinen Artikeln einbringst. Seit Tagen überlege ich, wie ich die Zuordnung mit den Tieren angehe und schwanke noch zwischen Schleich und Ostheimer. Meine Grosse liebt unsere Ostheimer Weihnachtskrippe und sie würde sich riesig über dieses Zuordnungsspiel mit den schönen Tierfiguren freuen.
    Liebe Grüße, Michaela

  33. Ich liebe den Artikel über den Montessori-Waschtisch, der hat mich sehr begeistert. Aber deine Interviews sind auch alle ganz toll, du stellst einfach die richtigen Fragen!
    Sein Blog ist eine Bereicherung! ❤

  34. Ich finde den Berliner Hocker toll. Danke für die Anleitung. Die Kinderstühle sind einfach noch zu groß, aber Hinsetzen macht ja auch mit 18 Monaten so viel Spaß.

  35. Liebe Ellen,

    auch mir hat der Artikel über die Kita-Eingewöhung auch nach unserer Eingewöhnung noch sehr geholfen. Gefühlsmässig habe ich mich sehr wiedergefunden.

    Liebe Grüsse,

    Myriam

  36. Für mich war der Artikel mit Cinthia sehr interessant, da wir auch darübernachdachten/ immernoch denken, dass der Papa mehr zu hause ist und ich etwas mehr arbeiten werde.

  37. Liebe Ellen!
    Das ist ein wunderschönes Spiel! ❤️ Vielen Dank für solch ein schönes Geschenk!
    Den Post mit dem Berliner Hocker und dem Kindertisch finde ich besonders toll! Das liegt sicher auch daran, dass wir damals aud der Suche waren nach genau solchen Möbeln. 😉
    Ganz liebe Grüße
    Trix

  38. Bin bei den meisten Themen voll deiner Meinung, teile deine Grundhaltung (für gewisse DIY-Projektli fehlt mir einfach der Platz) – drum finde ich deinen Artikel über ein mögliches “Zu viel” an Elternsein (https://chezmamapoule.com/elternsein-zu-schwer-gemacht-montessori-ap-unerzogen/) sehr spannend und erhellend, sehr reflektiert und bewusst. Danke dafür.

    Um die Ostheimer Tiere schleiche (haha, Wortwahl!) ich immer mal wieder herum…bisher herrscht ein buntes Durcheinander von edlem und rustikalem Holz, hochwertigem Schleich- und billigem Apotheke-Geschenk-Plastik. Über eine hochwertige Verstärkung der Holzfraktion würde ich mich jedenfalls überaus freuen.
    Herzlich,
    Lo

  39. Hallo Ellen,

    Ich finde zur Zeit deinen Artikel über tränenfrei in den Kindergarten für mich aktuell und gedankenanstoßend.
    Da ich gerade in der Eingewöhnung mit meiner Tochter stecke,habe ich ,durch deinen Artikel, doch die Herangehensweise verändert und bin damit glücklicher.
    Merci dafür
    Lisa

  40. Liebe Ellen
    du hast so viele tolle Blogbeiträge welche mir aus dem Herzen sprechen. Und du gibst Instrumente dazu es endlich umzusetzen auf eine tolle und vor allem machbare Art und Weise. Momentan sind wir die Abendroutinen am ausprobieren (wir lieben Listen zum abhaken ;-)) und die Riechboxen dafür sammle ich gerade noch Materialien, die möchte ich gerne bei der Arbeit umsetzen (Frühförderung im Migrationsbereich). Um mal zwei zu nennen. Aber alle anderen finde ich auch toll:-) meine Kleinen (also die eigenen) hätten mega Freud am Gewinn!! Und wenn sie grösser sind würde ich es bei der Arbeit verwenden:-)
    herzliche grüsse
    Silvia

  41. Liebe Ellen

    Am besten gefallen ist schwierig🙆da jeder Beitrag so unglaublich Spannend, Interessant, lernreich, faszinierend, identifizierend ist!!
    Aber den Beitrag über sie super tolle Montessori Catherine finde ich einfach super Toll und da wir Umziehen wird das gerade in die Tat umgesetzt💪
    Meine Tochter hätte sicher auch mega spass an einem so tollen Spiel mit den coolen Tierfiguren😍
    Mach weiter so es macht richtig spass deine Blogs zu lesen und sich inspirieren zu lassen.

    Danke lieber Gruss
    Celine

    1. Liebe Ellen

      Am besten gefallen ist schwierig🙆da jeder Beitrag so unglaublich Spannend, Interessant, lernreich, faszinierend, identifizierend ist!!
      Aber den Beitrag über sie super tolle Montessori Garderobe finde ich einfach super Toll und da wir Umziehen wird das gerade in die Tat umgesetzt💪
      Meine Tochter hätte sicher auch mega spass an einem so tollen Spiel mit den coolen Tierfiguren😍
      Mach weiter so es macht richtig spass deine Blogs zu lesen und sich inspirieren zu lassen.

      Danke lieber Gruss
      Celine

  42. Liebe Ellen,
    Dein Beitrag über die Eingewöhnung war für uns gerade sehr hilfreich, da wir auf Kita-Suche sind. So haben wir nun noch eine Quali-Kita ganz in unserer Nähe angeschrieben und werden dort vorbeischauen, ob das was wäre. Auch habe ich mir so nochmals mehr Gedanken zur Eingewöhnung gemacht. Auch wenn sich unser Sohn ‘Fremdbetreuung’ durch seine Grosseltern bereits gewohnt ist, wird die Kita wohl nochmals ein grosser Schritt sein.
    Danke für die tolle Arbeit, die du leistest!
    Liebe Grüsse, Rahel

  43. Beim Artikel Kita-Eingewöhnung ohne Tränen musste ich selbst ein Tränchen verdrücken. Gerade nach einem halben Jahr guter Kita-Zeit (auch langsame Eingewöhnung) musste heute unsere Tochter (16 Monate) zum ersten Mal weinen, als sie sich Zuhause von mir trennte. Ich war, wie du geschrieben hast, den ganzen Tag nicht wirklich zu gebrauchen. Vielen Dank für den tollen Artikel und wir würden uns sehr über ein Spielset freuen.

  44. Ich schwanke zwischen zwei Beiträgen und kann mich nicht entscheiden:
    Deine Beschreibung über den Tag als Hausfrau fand ich absolut getroffen, habe viel gelacht und seither einige Male versucht, „meinen“ Tag schriftlich festzuhalten. Habe es jeweils nur bis Mittag versucht und dann kapituliert. 🙈😂
    Das Interview mit Anna Christina Jost fand ich absolut spannend und hat mich dem Montessori-Gedanken noch etwas näher gebracht.
    (Und das Gewinnspiel finde ich natürlich auch toll! 😜)

  45. Liebe Ellen,
    für meine Kinder und mich, sind die Spielideen immer wahnsinnig begehrt. Viele haben wir schon ausprobiert und die mit Abstand beliebteste ist das Spiel mit den Tierkarten. Allein das Basteln war schon eine Freude. Die Karten sind nun liebevoll in einem Kistchen verstaut und werden immer wieder bespielt.
    Es ist großartig, wenn man es schafft durch solche Projekte die ganze Familie an einen Tisch zu bekommen, man zusammen Zeit verbringt, dabei lacht, erzählt und nebenbei noch wertvolles lernt. Vielen Dank dafür! Wir freuen uns auf viele weitere Ideen und tolle Beiträge! Ganz liebe Grüße Jean

  46. Hallo Ellen,

    Wow, ein Zuordnungsspiel mit Tieren möchte ich schon seit längerem basteln, ich bin nur nie dazu gekommen, um so toller wäre es jetzt hier dieses tolle Set zu gewinnen. Mir hat dein Artikel zur tränenfreien Kita-Eingewöhnung sehr gut gefallen. Wahrscheinlich weil wir auch erst vor kurzem eine Kindergarteneingewöhnung gemacht haben, auch nach dem Berliner Modell. Die Eingewöhnung lief bei uns super, allerdings kaum war die Eingwöhnung vorbei fing es an, dass der Sohn im Kindergarten häufiger weinte, also nicht mal beim Abschied sondern dann immer wieder im Kindergartenalltag, wenn wir schon weg waren. Zum Glück hat sich das jetzt aber recht schnell wieder gegeben. Dadurch habe ich mir dann bei uns eben im Nachhinein auch noch Gedanken gemacht, ob die Eingewöhnung nicht vielleicht doch zu schnell ging.

  47. Ich bin total begeistert von dem Artikel über den kindgerechten Arbeitsplatz als DIY. Statt teuer kaufen mehr selber machen – das finde ich auch bei den Spielideen immer interessant.

  48. Wir haben leider noch gar keine Ostheimer-Tiere, sie sind so toll! Und ich finde deine Kombi mit den realitätsgetreuen Karten perfekt. Gerade letzte Woche haben wir wieder mit unseren gespielt, dir sind allerdings nur schwarzweiss und nicht laminiert. Dein Set käme also gerade richtig für die Kleine, die gerne noch slles in den Mund steckt. Meine liebsten Beiträfe von dir sind der IKEA-Hack für Bilderleisten, eben die Tierkarten und der Gastbeitrag von Bastien über Pippi Lsngstrumpf. 😉 Liebe Grüsse und weiter so! Eliane

  49. liebe ellen
    ich mag deine beiträge grundsätzlich alle und find deine ideen unheimlich inspirierend und vor allem umsetzbar! ganz aktuell ist die anleitung zum diy kindertisch einer meiner liebsten, da wir dank dir nun endlich auch einen wunderschönen tisch für die kinder haben. ich freue mich auf viele kommende artikel von dir!
    herzlich
    miriam

  50. Liebe Ellen

    Am besten gefallen hat mir dein neuster Artikel über die Kita Eingewöhnung. Hättest du ihn doch nur ein paar Monate früher veröffentlicht – ich hätte so viel mehr Ahnung gehabt und uns (meiner Tochter und mir) wären wahrscheinlich viele Tränen erspart geblieben.
    Ich mag deine Einstellung und Haltung und bin durch dich schon auf viele spannende Texte und Fb-Seiten gestossen – herzlichen Dank!
    Hätte nie gedacht, dass ich mal ‚so eine‘ werde, doch je mehr ich lese und nachdenke, umso mehr fühlt sich dieser Weg als der einzig richtige an.
    Danke auch für deine #best of familienjournalismus – perfekt für Mamis ohne allzuviel Zeit… liebe Grüsse nicole

  51. Was für ein zauberhaftes Spielset! Ich würde mich ja so freuen, es für meine beiden Töchter zu gewinnen!
    Ich mag deine DIY-Spielideen sehr und lasse mich gerne inspirieren. Den DIY Kindertisch möchte ich unbedingt bauen.
    Aus aktuellem Grund, ich erwarte mein drittes Kind, wähle ich aber, um deine Frage zu beantworten, deinen Beitrag zum Wochenbett “Zwölf Dinge für ein stressfreies Wochenbett mit zweitem Kind”, was sich bestimmt auch auf das Wochenbett mit drittem Kind anwenden lässt.

  52. Ich hab dich wegen dem
    Berlin-Hocker entdeckt und gleich ganz viel spannende, symphatische Blogbeiträge gelesen. Mir gefällt dein Schreibstil sehr!
    Ich würd sehr gerne für meine vielen Kinderbesuche ein hübsches Spiel anbieten. Das Körbli dafür zu nähen wär dann gleich mein nächstes Nähprojekt. Ein Rope-Basket würde perfekt zum Stil von den Figuren und Karten passen!

  53. Liebe Ellen
    Ich bin über Pinterest mit dem DIY Waschtisch Beitrag auf deinen Blog gestoßen. Das Holz steht schon bereit, bin gespannt, wie meine Tochter darauf reagiert. Ich finde es toll so DIY Beiträge, wie man einfach Mobtessori Ansätze Zugause umsetzen kann.
    Ich würde mich sehr über das Tiere ordnen Set freuen! 😊
    Lieber Gruss Jasminr

  54. eine ganz tolle Idee finde ich den selbst gemachten Kindertisch und auch alle Vorlagen. sehr inspirierender Blog – weiter so! 🙂

  55. Hallo Ellen

    Ich hab dich noch nicht so lange entdeckt aber es ist echt schwierig sich für einen Lieblingsartikel zu entscheiden da ich eigentlich alle toll finde! Wenn ich einen schreiben muss würde ich mal die Geruchsdosen nenne, hab mich da auch gleich ans Werk gemacht.
    Ich finde es auch super, dass du immer mal wieder spannende Gastautoren hast. Vielen Dank dass du so viel Zeit und Engagement hier investierst. Ich schätze das sehr
    Bitte mach so weiter 🙂

  56. Den besten Artikel fand ich bisher “Kinder und Umweltschutz: Sieben Spielideen für Kleinkinder im Wald”. Ich versuche meinen kleinen Stubenhocker, der bisher nicht viel vom Draussensein hält, für die Natur zu begeistern (bisher mit eher mäßigem Erfolg). Daher bin ich immer dankbar für neue Ideen! Gerne mehr davon!

  57. Liebe Ellen,
    Ich bin dank dem Montessori Waschtisch auf deinen Blog gestossen und von deinen DIY Projekten (und den wunderschönen Fotos in den Beiträgen) sehr angetan. Dennoch „gewinnt“ bei mir der Beitrag mit den Weihnachtsbuch Empfehlungen. Ich mag auch gerne „saisonale“ Bücher und deine Tips waren toll! Zudem habe wir durch die Diskussionen über Weihnachten einen guten Weg gefunden, mit der Frage „wieviel Weihnachts(mann)märchen darfs denn sein? “ umzugehen.

  58. liebe ellen, um nur einen deiner beiträge zu nennen, der mich inspiriert hat (es gäbe viele): 11 elternorientierte jungsmamasblogs. mein junge sollte die nächsten tage zur welt kommen und ich höre so oft: ach ne, ein junge… nicht, dass ich mir meine freude nehmen lassen würde, aber beschäftigen tut mich das schon. und ja, da hat mir dieser beitrag wirklich geholfen, das ganze wieder entspannt zu sehen. die holztiere und das kartenset finde ich wunderschön und ich würde mich freuen, das spiel für eine weile auf die kommode im kinderzimmer zu stellen, bis mein bub sich dafür interessiert.
    herzlich, danke für deine texte: deborah

  59. Liebe Ellen
    Ich bin tatsächlich durch die Tierkarten auf dich aufmerksam geworden- und habe die Idee sogleich ausprobiert. Mein Sohn liebte es, seine Tiere den Karten zuzuordnen. Seither besuche ich deine Seite (und deine Pinnwände auf pinterest❤️) immer wieder. Besten Dank für all die spannenden Artikel.

  60. Liebe Ellen,
    ich mag eigentlich jeden Artikel deines Blogs. Aber da du einen Favoriten wolltest nenne ich mal den Berliner Hocker, denn den werden wir bald nachbauen für die Kleine!
    Vielen Dank für deinen tollen Blog!

  61. Was für eine tolle Verlosung ❤️

    Der Blogartikel “wie geht windelfrei” fand ich spannend, da ich mich noch nie gross mit dem Thema befasst habe.

    Wünsche euch einen schönen Abend.

    Danny und co.

  62. Besonders gut gefallen mir deine DIY-Beiträge! Auch die Checkliste für den Abend finde ich hilfreich (wobei nicht ganz so einfach umsetzbar bei Alleinerziehenden). Auch die Interviews finde ich spannend. Zudem kommt dein Blog auch einfach super schön daher! Ich freue mich immer über deinen Newsletter! Weiter so liebe Ellen!

  63. Hallo, meine Kinder lieben das Spiel “Was Tiere Essen”, daher würde ich den Beitrag als unseren Lieblingsbeitrag nomminieren. Wir würden uns sehr freuen zu gewinnen, da meine Kinder solche Zuordnungsspiele wirklich toll finden.

  64. Mir gefällt dein Bericht über den Waschtisch für deine Tochter. Das hat mich auf die Idee gebracht, unserem Sohn auch seinen eigenen ‘Waschplatz’ zu gestalten.
    Herzlichen Dank für die Verlosung. Ich nehme gerne teil!

  65. Ich bin bei der Verlosung auch dabei. Auf meiner To do Liste steht noch der Waschtisch und der Berlinhocker. Tolle Inspirationen! Den Windelfreiartikel muss ich auch mal lesen. Bei uns klappt windelfrei vor allem am Vormittag, wenn der Bruder im Kindergarten ist, ganz gut.

  66. Das ist ja eine wunderschöne Verlosung. Mein Zwerg würde sich riesig darüber freuen!!! Mir hat besonders der Artikel über die Abendroutine gefallen.

  67. Ganz aktuell sind meine Lieblingsblogbeiträge die mit den Tierkarten, da ich genau sowas gesucht habe. Den Beitrag mit dem Waschtisch finde ich auch toll – Zähneputzen ist bei uns gerade dank Zahnen eher… hmmm… doof und deswegen ist so ein Waschtisch vielleicht doch noch mal einladender als der Hocker vorm Waschbecken.

    Liebe Grüße,
    Tine

  68. Liebe Ellen,
    Ich bin total begeistert von Deinen Mobntessori-orientierten Einrichtungideen! Eine Garderobe mit Berliner Hocker ist am werden und der Waschtisch ist angedacht!
    Vielen Dank für Deine Inspiration!
    Liebe Grüße aus Leipzig,
    Ursula

  69. Liebe Ellen,

    ich bin über den Basteltisch auf Deinen Blog gestoßen. Er wurde direkt nachgebaut und wurde auch sofort beschlagnahmt und ist ständig ständig ständig im Einsatz und macht sich so gut im Kinderzimmer der beiden Mädels (3,5 und 1,5 Jahre). Herzlichen Dank dafür! Ich bin noch nicht sooo lange dabei…Verschlungen habe ich Dein Interview mit Ana Jost. Ansonsten liebe ich Deine Spielideen…und Dein Artikel zum Thema Stillen hat mich positiv bestätigt.
    Und das Gewinnspielspiel ist so unfassbar schön!!! Ich glaube es wäre eine wahre Freude für die ganze Familie (auch den Eltern!)
    (PS: das gesamte Layout Deines Blogs finde ich übrigens generell sehr ansprechend, Daumen hoch ;-))

    Nun bleibe ich gespannt und freue mich schon über die noch kommenden Posts von Dir! und hoffe doch auch auf etwas Glück beim Spiel…

    1. oh, und ich muss nachtragen: Dein “Best of Familienjournalismus” finde ich auch immer sehr spannend und verfolgenswert!

  70. Liebe Ellen,
    Eigentlich gefallen mir alle deine Blogs, man findet sich ja in vielem selbst wieder.
    Der Kita- Eingewöhnungsblog hat mir sehr gut gefallen.
    Mach weiter so 👍🏼

    Über das tolle Spielset würde sich meine Tochter sehr freuen.💕

  71. Ich mache gerne beim Wettbewerb mit und der Artikel “Kita-Eingewöhnung ohne Tränen” fand ich sehr interessant! Danke für die vielen Tipps und natürlich für die Verlosung.

  72. Gerne mache ich bei dem tollen Wettbewerb mit.
    Ich fand bis jetzt jeden Newsletter sehr spannend und kann mir immer wieder Ideen rauspicken.
    Da Baby Nr. 2 unterwegs ist, hab ich mir schon einiges angewöhnt von der Liste mit den Sachen, welche wir vor dem zu Bett gehen erledigen können.

  73. Die DIY sind meine große Indpiration:ich bin alleinerziehend und ziehe mit meiner Kleinen diesen Sommer um:von 39qm auf 61qm..Und endlich haben wir dann genug platz,dass sie im Bad ihren eigenen Waschtisch bekommt,genauso,wie Hocker und Tisch. Ich finde durch die toll erklärten DIYS nicht nur Inspiration, sondern auch den Mut,Neues zu probieren,mich ranzuwagen an Werkzeug und Material. Denn so kann ich meiner Tochter nicht nur etwas Schönes herstellen,sondern ihr auch etwas existentiell Wichtiges mitgeben:dass sie alles schaffen kann und niemanden braucht,außer etwas Mut,Selbstvertrauen und Inspiration. Auf niemanden angewiesen zu sein-das musste ich erst lernen,und ich möchte,dass sie immer weiß,dass es immer Menschen gibt,die für sie da sind,sie unterstützen,ihr helfen,wenn sie das braucht,aber dass sie vor allem es aus sich heraus schaffen kann. Das sie lernt,sich nicht abhängig zu machen. Umd das geht am besten,indem ich es ihr vorlebe

  74. Liebe Ellen,

    schwierig aus deinen vielen tollen Beiträgen den einen zu benennen. Zähneputzen ohne Kampf war auf jedenfall sehr hilfreich. Die Idee mit der Suche hat mir endlich Zugang zum Mund meiner Tochter verschafft. 🙂
    Deine Gedanken zur zweiten Mutterschaft stehen derzeit auch sehr hoch in meinem Kurs. Ich finde mich häufig in deinen Beiträgen wieder und kann neue Anstöße mitnehmen. Vielen Dank dafür

  75. Der Montessori-Waschtisch 😍 dieser Artikel hat mich gefangen seit dem bin ich begeisterte Leserin des Blogs! Auch die Idee mit den Geruchsdose so einfach aber so genial (Das man da nicht selbst drauf kommt 🤷). Also über diese geniale Figuren würden meine Maus und auch ich 😊 uns sehr freuen! Danke für die tollen Anregungen Liebe Grüsse aus Österreich

  76. Hi Ellen, ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll, denn ich liebe viele Deiner Artikel. Aber den, den ich wohl am meisten angeschaut habe und auch vielen Eltern in meinem Freundeskreis gezeigt habe, war der Artikel mit dem Waschtisch. Einfach so toll für die Kleinen. Und die Spielidee mit den Tieren ist auch klasse, würde mich über die Tierchen und Spielkarten sehr freuen, mag es aber auch jedem anderen Kind gönnen. Sonnige Grüsse, Denise

  77. Liebe Ellen
    So, nun probier ichs nochmals. Es hat vorher nicht geklappt mit einem Kommentar.. 🙂

    Mir hat dein Beitrag über den DIY-Arbeitstisch am allerbesten gefallen. Er hat mich so sehr inspiriert, dass ich noch am selben Tag unseren Platz in der Küche ausgemessen hab, in den Baumarkt marschiert bin und das Ding daheim zusammengeschraubt hab. Es war supereasy und hat sich vollkommen bewährt, meine Mädels arbeiten täglich daran. Ausserdem siehts toll aus.

    Ich danke dir für die wunderbare Inspiration! Du machst diese Geschichte hier echt so gut.

    Beim Gewinnspiel würd ich megagern mitmachen, das Spielset ist SO schön!

    Liebe Grüsse 🙂 Sabrina

  78. Liebe Ellen,
    Am besten hat mir die Idee von Berliner Hocker gefallen. Ich hab ihn gleich nachgebastelt (inkl. Kleinem tischchen dazu) und mein Sohn liebt ihn! So einfach und du wirkungsvoll!
    Aber generell find ich in jedem Artikel etwas nützliches bzw eine Anregung. Wirtz so!
    Würde mich riesig über den Gewinn für meinen Sohn freuen!
    Liebe Grüße
    Elisa

  79. Liebe Ellen,
    an dieser tollen Aktion nehme ich gerne teil. Ich finde viele Artikel hier richtig gut – weil sie ehrlich sind und helfen, die eigenen Ansprüche, Erwartungen und Vorstellungen zu reflektieren Und beide Seiten dieser fordernden und spannenden, manchmal sehr anstrengenden und manchmal wunderschönen Zeit zeigen. Und weil viele tolle Tipps und Gedanken in den Artikeln stecken. Lieben Dank für Deine Mühe.
    Neben vielen anderen Artikeln mag ich den hier https://chezmamapoule.com/fuenf-dinge-die-sich-aendern-wenn-das-zweite-kind-da-ist/ über die Erfahrungen mit dem zweiten Kind am meisten.
    Liebe Grüße,
    Alex(andra)

  80. Ich fand das Bücherregal (und auch die anderen Umsetzungen für die Wohnung wie die Garderobe mit Berliner Hocker oder Waschtisch) toll. Das ist alles einfach total easy umzusetzen und ermöglicht den kleinen Menschen das selbständige Teilnehmen am Alltag. Manchmal ist es doch so einfach und man kommt von alleine nicht drauf 😉

  81. Ich finde alle deine Beiträge sehr lesenswert und freue mich immer über den Newsletter mit neuen Artikeln. Einer meiner Lieblingsbeiträge ist “Unterwegs mit zwei Kindern: Neun Arten des Vorwärtskommens”. Ich habe mich sehr verstanden gefühlt und viel geschmunzelt und das ist neben neuem Wissen doch auch sehr schön, einfach mal herzhaft über sich selbst lachen zu können 🙂

  82. Ich bin durch den Berlinerhocker auf dich aufmerksam geworden, ist zwar erst in Planung. 😉 tolle Artikel,weiter so.

    Liebe Grüsse

  83. Liebe Ellen,
    ich würde sehr gerne dieses tolle Spielset für meine jüngste Tochter gewinnen. Ich habe nämlich ebenfalls schon lange mit den Ostmeier-Figuren geliebäugelt (meine Große ist auf der Waldorfschule und auf jedem Basar stehe ich mit leuchtenden Augen davor), aber der Preis ist leider (verständlicher Weise) doch sehr hoch und wir arbeiten wirklich viel mit Tierfiguren. Schleichfiguren bekommt man bei uns günstig Secondhand, aber Ostheimer eher nicht 🙁
    Ich bin erst vor kurzem auf deine Seite gestoßen, weshalb die Frage nach meinem Lieblingsartikel schnell beantwortet ist: Die Geruchsdosen!!! Ich wollte diese Projekt jetzt schon eine Weile umsetzen, da wir bisher nur mit Gerüchen auf Ölbasis in Filmdöschen, Kräutern/Gewürzen im Mörser oder Büchern mit Geruchsfeldern gearbeitet haben. Auf der Suche nach Inspiration bin ich dann auf deine Seite gestoßen. Die Karten sind einfach sooo schön gestaltet und der Artikel echt toll geschrieben.
    Habe auch gleich das nächste Projekt gefunden: der Kindertisch. Suche schon eine Weile den perfekten Arbeitsplatz für die Kleine bei uns im Büro, da ihr bisheriger Maltisch doch etwas zu klein für unsere begeisterte Künstlerin ist. Deine Idee ist echt toll!!!
    Vielen Dank für diese Inspirationen und weiterhin viel Erfolg beim Bloggen

    1. Ich bin über den Artikel zu den Spielidee für Kleinkinder im Wald auf die Seite gestoßen. Und hab seit dem viele gelesen und kann mich daher gar nicht entscheiden, was mir am besten gefallen hat. Viele Themen sind für mich gerade relevant, die du ansprichst… daher egal über welche Themen du schreibst – Hauptsache mehr davon.
      Ich würde mich sehr über das Set freuen. Ostheimer ist toll, unsere Sammlung ist noch überschaubar, das darf sich gern ändern 😄

    2. Hallo!
      Ich bin erst vor kurzem auf eure Seite aufmerksam geworden. Toll, was ihr da auf die Beine stellt!
      Mein Lieblingsartikel ist der zum Thema Geruchsdosen.
      Ich arbeite an einer Förderschule und zur Zeit bearbeiten wir das Thema Körper/Sinne. Bei meiner Recherche bin ich dann auf euch gestoßen.
      Euer Gewinnspiel finde ich klasse! Da auch die Tiere des Waldes immer wieder thematisch bei uns behandelt werden, wären die Figuren ideal für meine Schüler.
      Macht weiter so!

    3. Hallo Ellen, ich bin durch den Artikel zum Zähneputzen auf deinen Blog gestoßen. Er hat mich und meine Familie sehr inspiriert und wir lesen seitdem alles über den Newsletter mit. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg mit dem Blog und freuen uns auf weitere inspirierende Einträge! Lg, Sandra

    4. Hallo Ellen,
      sehr gerne würde ich das Ostheimer Set gewinnen. Bin ein großer Ostheimer Fan und darf bereits die Krippe mein Eigen nennen, Mit den Tieren hätten wir auch unterm Jahr etwas Ostheimer zum Spielen.
      Meine Lieblingsartikel: Windelfrei und Waschtisch n. Montesorri. Diesen haben wir sogar nachgebaut.
      Viel Freude weiterhin bei deiner Arbeit.
      Grüße, Anita

    5. Liebe Ellen,
      gerade habe ich vom Gewinnspiel erfahren und hoffe, ich schaffe es noch rechtzeitig =) so spontan fällt mir der Artikel über die Karten mit den Naturmaterialien als Favorit ein – darüber bin ich zum ersten Mal auf deinen Blog gestoßen. Wunderschön, inspirierend und durch die “Schatzsuche” ein richtiges gemeinsames Projekt. Ich habe noch längst nicht alle Beiträge gelesen, stöbere aber sehr gerne hier und finde toll, dass du immer Printables zur Verfügung stellst – bald ist mein Kind auch alt genug, dass wir starten können! Tiere findet er spannender als alles andere, daher möchte ich ihm mehr zu diesem Thema zur Verfügung stellen.
      Liebe Grüße

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.